Startseite > Im Focus > Bürgerhaushalt Münster 

Bürgerhaushalt Münster

Mit ihren Einnahmen finanzieren die Kommunen wichtige Aufgaben, die sie für ihre Bürgerinnen und Bürger wahrnehmen. Wofür Geld ausgegeben wird, kann grundsätzlich jeder durch Einsicht in den Haushaltsplan, der jedes Jahr öffentlich ausgelegt wird, erkennen. Der Haushaltsplan wird jedoch von Fachleuten für Fachleute geschrieben. So bleiben die Informationen oft wenigen Eingeweihten vorbehalten.

Mit dem Projekt "Bürgerhaushalt" wurden nun auch in Münster mehr Transparenz und neuer Schwung für die Haushaltsberatungen, auch durch unbürokratische Vorschläge, angestrebt. Ziel ist es, das Verständnis und das Engagement der Bürgerinnen und Bürger für wichtige Weichenstellungen zu verbessern, aber auch z. B. Verständnis für Sparzwänge zu entwickeln. Selbstverständlich bleibt das Recht des Rates, über den Haushalt abschließend zu entscheiden, gewahrt.

Der Startschuss für die erste Runde des Bürgerhaushaltes fiel 2011. Im Jahr 2014 wird bereits das dritte Verahren eingeläutet. Das Jahr 2013 nutzt der Beirat des Bürgerhaushaltes, um sich mit den beiden bisherigen Bürgerhaushalten (2011 und 2012) zu beschäftigen.

Die UWG wird im Beirat des Bürgerhaushaltes durch Detlef Wolff als abgesandtes Mitglied der UWG vertreten.

 Weitere Informationen unter: www.buergerhaushalt.stadt-muenster.de