Bahnhofsneubau

Der Rat der Stadt Münster hat 2014 mit großer Mehrheit dem Neubauprojekt der Deutschen Bahn zugestimmt und damit auch eine Finanzierungszusage in Höhe von 5 Millionen Euro beschlossen.

Die UWG-MS sieht in dem Neubauprojekt keinen Gewinn für die Stadt Münster. Das Geld, welches die Stadt der Deutschen Bahn als verlorenen Investitionszuschuß gewährt, wäre in der Renovierung maroder Schulgebäude oder dem weiteren KITA Ausbau nachhaltiger investiert gewesen. Zwischen dem ursprünglichen Konzept, zu dem der Rat 2008 den Fianzierungszuschuss bewilligt hatte und dem in diesem Jahr beshlossenen Bahhofsneubau, bestehen große Unterschiede. Dies gilt im bezug auf die Gestaltung wie auch im Bauvolumen. 

Trotz der hohen Kostenbeteiligung ist drei Monate vor dem geplanten Beginn der Abbrucharbeiten, laut Aussage der Verwaltung, nicht klar, wie die Baustelleneinrichtung funktionieren und wann tatsächlich mit den Arbeiten begonnen werden soll. 

Die UWG-MS wird sich im Rat schnellstmöglich dafür einsetzen, dass Die Stadt die erforderlichen Informationen bekommt. Zukünftig wird die UWG-MS, mehr noch als bisher, das Haushaltspositionen nicht automatisch fortgeschrieben werden sondern in jedem Fall eine Neuprüfung der Sachlage erfolgt.